RED CHILI, Kletterschuhe, Crashpads, Shirts, Sweater

By Stefan Glowazc


Die Red Chili Story

Startseitecompany Die Red Chili Story
  • Red Chili - The People behind
  • Red Chili - The People behind
  • Red Chili - The People behind
  • Red Chili - The People behind
  • Red Chili - The People behind
  • Red Chili - The People behind


VON STEFAN GLOWACZ    Es dämmerte bereits als Uwe und ich müde und erschöpft das Gipfelplateau des El Capitans im Yosemite Valley erreichten. Den ganzen Tag waren wir in der West-Face unterwegs.

Unsere Füße kochten und brannten in den viel zu engen Kletterschuhen und wir schlichen über die Felsplatten wie Fakire über glühende Kohlen. In unseren müden Gedanken begannen wir den perfekten Kletterschuh zu entwickeln, in dem es einfach nur Spaß macht, auch nach der zwanzigsten Seillänge auf kleinsten Leisten zu stehen und beim Bouldern schmerzfrei jede Unebenheit mit den Zehen zu ertasten.

Wir steigerten uns so sehr in die imaginäre Designstudie hinein, dass wir dummerweise die Abzweigung zum Schnellabstieg verpassten, der uns in wenigen Stunden sicher in die nächste Bar geführt hätte. So jedoch rannten wir die halbe Nacht, 15 Kilometer hinunter ins Tal. Während wir über Wurzeln stolperten und uns in den Ästen verfingen, wurde uns bei jedem schmerzhaften Schritt klar, dass etwas passieren musste. Uwe und ich versuchten zu dieser Zeit eine spanische Kletterschuhmarke in Deutschland zu vertreiben. Aber außer viel Frust kam dabei nichts heraus.

Eines Abends saßen wir wieder einmal in Uwes Löchgauer Dachgeschosswohnung und ertränkten unseren Groll im Rioja Wein. Wieder einmal hatten uns die Spanier mit einer Lieferung versetzt und den ganzen Tag riefen erboste Kunden an.

Wenn das so weitergeht, können wir ja gleich unsere eigenen Schlappen machen_. Uwe nahm die Yosemite Idee wieder auf und wir tranken wortlos weiter. Du hast Recht, warum sollen wir nicht einfach unsere eigenen Schuhe herstellen und vertreiben? Wer soll denn besser wissen was Kletterer brauchen als wir Kletterer? Du hast viel Erfahrung mit dem Vertrieb und ich weiß wie man Kletterschuhe entwickelt und baut.

Die Red Hot Chili Peppers dröhnten aus der Anlage und die Korken flogen wie von selbst aus den Rioja Flaschen. Es war eines unserer legendären Innovationsbrainstormings und es kam der Zeitpunkt, an dem wir anfingen ein paar Sachen aufzuschreiben.

Als wir am nächsten Tag aufwachten, fanden wir auch unsere Gesprächsnotizen des Vorabends. Durch die Rotweinflecken erkannten wir nur ein einziges Wort auf dem Papier – Red Chili. Wir waren uns einig. Zwei Jahre später standen unsere ersten Red Chili Kletterschuhe in den Läden. Mein Gott was waren wir stolz und sind es immer noch. Red Chili hat sich in kürzester Zeit unter den weltweit führenden Marken der Kletterschuhe etabliert. Während Uwe die graue Eminenz der Firma darstellt und im Hintergrund sämtliche Fäden zieht, bin ich vor allem in Design und Marketing involviert. Mittlerweile ist Red Chili mehr als 10 Jahre alt.

Wir haben während dieser Zeit sehr viel Erfahrung gesammelt und sind motivierter denn je, den perfekten Kletterschuh zu entwickeln. Wer sonst als Kletterer selbst, wissen was Kletterer wirklich brauchen?


Rock’n‘Roll’n‘Rock